Beiträge mit Schlagwort ‘Brettspiele’

Podcast-Jubiläums-Gewinnspiel

100 Folgen Podcast an 100 Tagen!

Was als spontanes Experiment am 25.11.2010 begann und mit „Wenn ihr das einen Monat durchhaltet – Respekt“ oder gar nur mit „maximal 11 Werktage!“ kommentiert wurde, wurde für Boris und mich fester Bestandteil der täglichen Routine – und es macht nach wie vor großen Spaß! Ich kann mich nur wiederholen: DANKE! Danke für’s zuhören und Danke an alle, die aktiv mitmachen, sei es als Gast oder in Form von Feedback (mehr Danksagung siehe vorheriger Post).

Damit das Bedanken nicht nur eine leere Worthülse bleibt, haben wir uns für die 100. Folge ein kleines Gewinnspiel für unsere Hörer ausgedacht. In den kommenden Folgen stellen wir in jedem Podcast morgens eine Frage, die mitunter etwas Recherchearbeit erfordert und, selbstredend, mit uns, dem Blog, dem Podcast oder den Gästen zu tun haben könnte.

Wir haben 8 Fragen vorbereitet, für jede richtige Antwort gibt es ein „Los/Ticket“, welches ihr sammeln könnt. Je mehr richtige Antworten ihr uns schickt, desto größer ist folglich die Chance, aus der Lostrommel gezogen zu werden. Treue Hörer haben also eine höhere Chance auf den Hauptgewinn. Wem die Fragen zu doof schwer sind, oder wer einfach seine Chancen erhöhen möchte, hat neben den Fragen zwei weitere Chancen, zu gewinnen:

Ein Los pro Teilnehmer gibt es für einen Kommentar unter diesem Beitrag. Ein weiteres Los gibt es für jede Text-Rezension für den Podcast in iTunes.

Die Antworten zu den Fragen schickt ihr GESAMMELT (eine Mail am Ende, nicht jeden Tag, bitte) bis zum 31.3.2011 mit dem Betreff „Jubiläum“ an: manuspielt@googlemail.com – Insgesamt also 10 Chancen, folgende tolle Preise zu gewinnen. Die Folgen mit den Fragen beginnen mit der Folge #100 am Freitag. Alle Podcast-Folgen gibt es unter http://breakfast.manuspielt.de zum direkten anhören im Browser oder ihr abonniert den Podcast auf iTunes oder per RSS.

Viel Glück und wir freuen uns über Feedback! (Die Liste der Preise nach dem Jump) (mehr …)

Advertisements

Spiele für das iPad – Manus Empfehlungen

ipad 031 Ja, man kann mit dem iPad super surfen, im Bett Videos schauen und so weiter. Aber machen wir uns nichts vor. Natürlich ist dieses brillante, 24,6 cm große Touchdisplay in Wirklichkeit nur zum Spielen da. Der Rest ist Alibi.

Da ich mich ja in erster Linie natürlich als Servicemagazin verstehe und glücklicherweise ja schon etwas länger auf Apples Spielekonsole herumfingern kann, möchte ich euch heute meine Liebingsspiele in einem kleinen Rundumschlag präsentieren. Natürlich ist diese Auswahl nur auf den Sachen begründet, die ich gekauft und/oder als Testmuster bekommen habe und stellt daher keine Top-Liste aller Games dar. Ich freue mich daher sehr über Tipps in den Kommentaren eurerseits!

Ich werde mich auf reine Bezahl-Apps konzentrieren, die kostenlosen (von denen es UNZÄHLIGE gibt), könnt ihr ja selber ausprobieren. Da sind auch ein paar Perlen versteckt, aber das kann ja ein weiterer Blogpost werden. Auch die iPhone-Spiele, die im “Zoom”-Modus noch gut aussehen, sind als eigener Beitrag zu späterer Zeit geplant.

Nun aber ans Eingemachte:

(mehr …)

“Dominion: Die Alchemisten” – Erster Eindruck der 2. Erweiterung

(c) 2010 Hans im Glück Druckfrisch bei mir eingetrudelt: “Dominion: Die Alchemisten” – die offizielle zweite Erweiterung (aber quasi dritte, wenn man “Die Intrige” mit zählt) für das Spiel des Jahres 2009 “Dominion“.

Ich habe es bereits in den Tests zum Grundspiel und zur 1. Erweiterung “Seaside” geschrieben: Als ehemaliger Magic the GatheringSüchtiger Spieler freut es mich immer wahnsinnig, neue Karten für eines meiner aktuellen Lieblingsspiele zu bekommen, um dem Spiel mehr taktische Tiefe und Möglichkeiten zu verleihen.

Wie sich die neuen Karten im Praxistest beweisen und welche Neuerungen hinzugekommen sind, habe ich im selbstlosen Selbstversuch für euch, meine treuen Leser, herausgefunden.

(mehr …)

Pandemie

Für siedeln.de durfte ich erneut ein famoses Brettspiel testen. Nach dem Test von Dominion, dem Spiel des Jahres 2009, war der in meinen Augen schärfste Mit-Anwärter und Konkurrent an der Reihe: Pandemie, das kooperative Spiel um Seuchen und deren Bekämpfung:

Ein Auszug:
„Unter Pandemie versteht man eine länder- und kontinentübergreifende Ausbreitung einer Krankheit, im engeren Sinn einer Infektionskrankheit. Im Gegensatz zur Epidemie ist eine Pandemie somit örtlich nicht beschränkt.“(Quelle: Wikipedia)<

Dieser Begriffsdefinition folgend, sehen wir uns im gleichnamigen Brettspiel „Pandemie“ gleich vier solcher parallel ausbreitenden und die Weltbevölkerung bedrohenden Seuchen gegenübergestellt. Werden wir es schaffen, diese in den Griff zu bekommen und rechtzeitig Gegenmittel zu entwickeln oder werden uns die tödlichen Viren übermannen?

Bitte hier entlang um den vollen Bericht zu lesen: http://www.siedeln.de/spiele/spielekritik-pandemie-20091214

%d Bloggern gefällt das: