Polygon 2010 – Das Lieblingsspiel der deutschen Gamingblogs

Die VGAs – die Video Game Awards sind eine kommerzielle Preisverleihung voller Werbung mit undurchsichtigem Nominierungsprozedere und fragwürdigen Ergebnissen, zu diesem Schluß kam nicht nur Blog-Kollege Ntino von oti xero in seinem sehr in Rage geschriebenen, aber unterhaltsamen Artikel.

Dennoch wurde viel auf Twitter über die VGAs geschrieben. Als Herr der alten Schule denke ich bei VGA natürlich als erstes an Grafikstandards, weshalb ich mich zu folgendem Wortspiel hinreisen lies: “Kommt, wir veranstalten unsere eigene Awards-Show. Habe auch schon einen Namen. Die Super-VGAs.” – Was als ein Wortspiel begann, entfachte sich just im Moment des Abschickens zu einer handfesten Idee. Warum eigentlich nicht!?Die deutschen Spieleblogs sind doch ein kaum mehr wegzudenkendes Medium geworden wenn es darum geht herauszufinden, wie ich als Spieler aus der Unmenge an Angeboten genau die Titel finde, die zu mir passen. Welches Spiel würde wohl oben auf dem Treppchen stehen, wenn man einfach all die Leute dazu befragt, die sich mit den Games auskennen, weil sie es nicht beruflich machen müssen, sondern aus purer Leidenschaft spielen? Die sogar so viel Herzblut in dieses Hobby stecken, dass sie dafür unentgeltlich Freizeit opfern, um ellenlange, persönliche Artikel zu schreiben, die meistens den immer gleichen „Grafik, Sound & Gameplay“-Textbausteinen der klassischen Printmagazine um Längen überlegen sind?

Natürlich möchte ich diese Idee, die wir dann gemeinsam bei Polyneux ausgetüftelt haben, auch in meinem eigenen Blog unterstützen und als Blogger meine persönlichen Highlights zu diesem Blog-übergreifenden Award einreichen. Schon alleine aus dem Grund, weil wir uns bei Polyneux innerhalb der 10 Autoren auf drei Titel pro Kategorie verständigen müssen und ich hier in meinem Blog völlig ohne Zoff selber bestimmen kann, welche Spiele ganz oben stehen sollen. Ha! Damit es für euch nicht ganz so langweilig wird, versuche ich in jeweils ein bis zwei Sätzen zu begründen, warum ich gerade diese Titel nominiere.

Without further ado, my nominees are…

Xbox 360

Mass Effect 2
Ein unfassbar glaubwürdiges und eigenständiges Universum mit einem absoluten Fokus auf Charaktere und Atmosphäre. Ich liebe dieses Spiel. (Link zum Artikel)

Alan Wake
Weil es mich mit seiner Erzählweise und dem hohen Anteil an Mysterien gefesselt und begeistern konnte und die Kämpfe trotz simpler Struktur bis zum Ende nie langweilig wurden.

Fallout: New Vegas
Weil mehr Fallout genau das war, was ich wollte und Obsidian genau das befriedigt hat.

PlayStation 3

God of War 3
Der krönende Abschluss der Trilogie und weil Kinnladen öfter als ein Mal gen Boden fielen beim Spielen dieses Metzel-Epos.

Heavy Rain
Weil ich Experimente und Mut zum Neuen mag, es grafisch einfach umwerfend ist und während des spielen die Story durchaus spannend und filmreif erzählt wird. Dass die Story nach der Auflösung dem restlichen, hohen Qualitätsstandard nicht standhalten kann, habe ich inzwischen verzeihen können.

Castlevania: Lords of Shadow
Für mich war dieser Neustart einer meiner Lieblings-Serien die gelungenste Überraschung des Jahres. Selbst den Vergleich mit Kratos muss Castlevania nicht scheuen, ganz im Gegenteil. Diese perfekte Mischung bekannter Stilelemente und Spielmechaniken hat mich regelrecht umgehauen. (Link zum Artikel)

Wii

Super Mario Galaxy 2
Ähnlich wie bei Fallout. Ich wollte mehr von dem perfekten Leveldesign eines Mario Galaxy und meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen. Völlig zu recht das weltweit am besten bewertete Spiel auf der bösen Metacritics-Seite. (Link zum Artikel)

Silent Hill: Shattered Memories
Ich habe die Silent Hill Serie nicht gespielt, aber Shattered Memories hat mich wirklich beeindruckt. Vom Setting mit dem Psycho-Test, der die Monster verändert, bis hin zu den Stimmen aus der Wiimote. Bisher hat es noch kein Spiel geschafft, mich so zum gruseln zu bringen. Und das Ende? Eines der besten Enden, die ich je erlebt habe. Großartige Auflösung, die es auch absolut wert ist, die nervige Steuerung zu ertragen. (Link zum Artikel)

Donkey Kong Country Returns
Ein klassischer 2D-Sidescroller ganz in der Tradition der alten SNES-Spiele, mit lokalen Koop und ordentlich (nintendo-hard!) schwer. Dafür habe ich eine Wii!

PC/Mac

Sam & Max: Season 3
Telltale Games haben das Adventure-Genre im kompletten Alleingang zurück gebracht und steigern sich konsequent von Spiel zu Spiel. Die humorvolle und durchgeknallte Art und Weise, wie hier mit Sam und Max Geschichten erzählt werden, ist beispiellos. Während die ersten beiden Staffeln nur solide bis gut waren, war die dritte Season wirklich ein großer Sprung nach vorne und ein Pflichtkauf für alle Adventure-Freunde. (Anmerkung: Ich habe bisher nur die ersten beiden Episoden der Staffel gespielt, aber selbst die sind so gut, dass es auf meiner Liste landen musste) (Link zum Artikel der Episode 1)

Mass Effect 2 und Super Meat Boy
Doppelnennung aus Liebe (und Mangel an gespielten PC-Spielen)

XBL/PSN/WiiWare

Super Meat Boy
Weil mich kein Spiel dieses Jahr süchtiger, glücklicher und wütender zugleich gemacht hat und wirklich kein Spiel besser ausbalanciert war. Absolut perfektes Leveldesign für (extrem) frustresistente Spieler. (Link zum Artikel)

Limbo
Das schönste Spiel von allen. Period. Ein stimmungsvolles Meisterwerk. (Link zum Artikel)

Lara Croft: Guardian of Light
Ko-Op in seiner besten Form, hier muss man noch wirklich zusammenarbeiten und spielt nicht nur parallel nebeneinander her. Knackige Rätsel und Dual-Stick-Action im ausgewogenen Wechsel. Einfach ein tolles Spiel. (Link zum Artikel)

(Mist, DeathSpank passt nicht mehr rein, war aber auch wirklich lustig und hat mich mehrmals zum Lachen gebracht)

DLC/AddOn

Mass Effect 2: The Overlord
Ein Setting und eine Story, die in guten Momenten an System Shock erinnert. Was will man mehr!

Mass Effect 2: The Lair of the Shadow Broker
Ein Wiedersehen mit Liara T’Soni und eine toll inszenierte Jagd nach dem Shadow Broker. Tolles Setting. I <3 Mass Effect 2. Hoffe auf noch einige Episoden mehr vor dem dritten Teil.

Force Unleashed 2: Endor
Während das Hauptspiel leider an vielen Stellen krankte, drehte LucasArts den Spaßfaktor beim quasi geschenkten DLC auf Endor als Wiedergutmachung den Spaßregelner bis zum Anschlag. Ewoks mit Elektroblitzen aufladen und quiekend durch die Gegend werfen? Check! Als Jedi Guybrush Threepwood Han Solo töten? Check! Ein Prinzessin Leia als Jedi, die mich als Boba Fett bekämpft? Dieser DLC macht alles richtig.

Handheld/Mobil

Carcassonne iOS
Wenn es nach der reinen, investierten Stundenzahl ginge, dann würde die Carcassonne App wohl den ersten Platz belegen. Dank einem ausgefeilten Online-Multiplayer System, dass es mir erlaubt, auch in 2-3 Minuten Pausen ein paar Züge gegen Freunde zu machen und mich benachrichtigt, wenn ich wieder dran bin, ist Carcassonne eine absolute Empfehlung für alle iPhone (und iPad)-Besitzer, die Brettspielen per se nicht abgeneigt sind.

Game Dev Story iOS
Sagte ich oben bei Super Meat Boy, dass mich kein Spiel süchtiger gemacht hat? Nun, das ist nicht ganz korrekt, Game Dev Story war mindestens auf der gleichen Stufe, bis spät in die Morgenstunden hat mich dieses 12 Jahre alte Spiel (!), welches aber erst dieses Jahr in Europa erschien, mit seinem hässlichen Interface wachgehalten. Aber das Spielprinzip ist einfach genial. Ein Spiel über das Spielen im Stile der alten WiSims. Schwer zu beschreiben, aber sehr motivierend. Wer MadTV mochte, sollte sich das anschauen!

Cut the Rope iOS
Ein Spiel, welches in der Form NUR auf diesem Gerät denkbar und spielbar ist und die Spielmechanik bereits im Namen trägt. Eine Süßigkeit an einer Schnur, die man durch das Durchschneiden der Schnur mit Hilfe der Physik in das Maul eines kleinen Monsters befördern muss. Zuckersüß umgesetzt, sauber programmiert und genau richtig für die Zeit von 4-5 Straßenbahn-Haltestellen.

Die undankbaren zweiten Plätze

Nur knapp an einer Nominierung vorbeigeschrammt sind übrigens
Need for Speed: Hot Pursuit / Enslaved / Professor Layton 3 / Metroid: Other M

Das sind meine Lieblingsspiele dieses Jahr und meine Nominierungen für den Polygon 2010. Bin gespannt auf euer Feedback! An welchen Punkten treffen sich unsere Favoriten? Wo seht ihr etwas komplett anders? Lasst es mich wissen!

PS: Falls ihr Blogger seid: Lest euch bitte die Rahmenbedingungen zur Teilnahme bei polyneux durch und schickt uns eure Vorschläge bis Ende des Jahres zu! Ich bin gespannt auf das Ergebnis!

Kommentare zu: "Polygon 2010 – Meine Spiele des Jahres" (9)

  1. Swissendo schrieb:

    Mhm, in der Kategorie „XBL/PSN/WiiWare“ warte ich persönlich ja noch auf Fluidity (einfacher zu schreiben als der deutsche Titel), Nintendo scheint da wieder ein kleines Meisterwerk gezaubert zu haben, zumindest den Trailern nach.

    Zum Rest sage ich mal nichts, man will ja ein wenig Spannung für seinen Artikel aufbauen ;).

  2. […] This post was mentioned on Twitter by Manu and Manu, Manu. Manu said: Without further ado, my nominees for the Polygon 2010 are…http://wp.me/pLv74-e0 […]

  3. Gute Auswahl, deckt sich ja auch teilweise mit meinen Nominierungen ( http://nerdkopp.de/?p=551 )

  4. Ich bin ja froh, dass ich mir die Liste nicht alleine ausdenken muss. Bei der Wii käme ich gar nicht erst auf 3 Spiele, bei der PS3 sind es ganze 0. Bei Handhelds könnte ich außer dem üblichen Verdächtigen Layton auch nicht viel nennen. Und DLCs… puh.

  5. Hätte ich eine eigene PS3 und Wii, ich würde wohl die gleichen Titel in dieser Kategorie erwählen.

  6. […] den Februar ist das erste DLC für eines meiner Lieblingsspiele aus 2010 angekündigt worden „Reverie“ und „Resurrection“. Wirklich wuschig wurde […]

  7. […] manuspielt.wordpress.com/2010/12/17/polygon-2010-meine-spiele-des-jahres/ […]

  8. […] Seiten, könnte sich auch für Euch lohnen: Freizeitheld, Nerdkopp.de, Mitspieln.de, Keats.ch, Manuspielt, Swissendo, InsertDisk2.de, Rund um Podcast, Kollisionsabfrage.de, NES-is-dead.de, […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: