Ich könnte es mir einfach machen und euch ohne schlechtes Gewissen im Imperativ zurufen: Kaufbefehl: Limbo!

Oder ich könnte es mir schwer machen, und in dieses kleine Downloadspielchen des dänischen Entwicklers Playdead mit dem Bedeutungschwangerem Titel “LIMBO” eine verkopfte Parabel über Verlustängste, Überwindung der Einsamkeit, den Tod im Allgemeinen und der unendlichen Suche nach dem Seelenverwandten rein interpretieren. In der darauf folgenden Überlegung, ob Spiele nun Kunst sein wollen, können oder bereits sind, würde jedoch das eigentliche Spiel nur eine Randnotiz bleiben und das wäre nicht nur ungerecht sondern wirklich schade.

Denn Limbo ist, trotz der kunstvollen Präsentation, in erster Linie ein gutes, sogar ein sehr gutes Spiel. Ein seitwärts-scrollender Puzzle-Plattformer, der mit seinen cleveren Rätseln überrascht, begeistert, Bekanntes gekonnt zitiert und viele neue, eigene Ideen einbringt…

Seit dem ersten Trailer war ich in die Optik und die Prämisse dieses Donwloadtitels verliebt. Daher war meine Freude um so größer, als der Reviewcode einige Tage vor Release bei mir für einen Test bei Polyneux eintraf. Das volle Review gibt es darum drüben bei polyneux.de – viel Spaß beim Lesen und ich bin gespannt auf eure Kommentare!

Kommentare zu: "About a Boy – Limbo Review für polyneux" (1)

  1. […] Limbo Das schönste Spiel von allen. Period. Ein stimmungsvolles Meisterwerk. (Link zum Artikel) […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: